Das Jakob-Imig-Archiv

Sample image

Jakob Imig war eigentlich ein Bauer aus echtem Schrot und Korn, der seinen Acker bestellte, wie es halt alle Landwirte machten. Doch hatte er sehr vielfältige Interessen.

Die reichten vom Organisten, Geschichts- und Familienforscher bis hin zum Dichter. Für seine Arbeit erhielt er 1976 das Bundesverdienstkreuz und 1977 den Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland. Seine zahlreichen Veröffentlichungen, seine Bücher und seine Arbeiten sind im Jakob-Imig-Archiv zu besichtigen.

 

Das Jakob-Imig-Archiv bietet:

Gedichte und Prosa in pfälzischer Mundart, Aufsätze über pfälzische und Louisendorfer Geschichte, Familienforschung, Niederrheinische Regionalgeschichte, Kirchengeschichte und Volkskundliches.

 

An jedem ersten Sonntag im Monat ist das Archiv in der Zeit von 10.30 - 12.30 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Außerhalb dieser Zeiten sind Besichtigungs-/Studiertermine über Herrn Jürgen Graven (02824/5660) oder über www.louisendorf.de vereinbar.

 


Öffnungszeiten 2016:

03.01. / 07.02. / 06.03. / 03.04. / 01.05. / 05.06.

03.07. / 07.08. / 04.09. / 02.10. / 06.11. / 04.12.

jeweils von 10:30 bis 12:30 Uhr

Jakob-Imig-Archiv
Hauptstraße 47