Bürgerschützenverein

1. Vorsitzender:

Heinrich Hoffmann
Dr.-Arens-Str. 18, 47574 Goch
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02823/87639 0152 019 384 59

Mitdliederanzahl:

 160

Angebot:

Sportschießen mit Luftgewehr
und Kleinkalibergewehr sowie
Kurzwaffen
für Damen und Jugendliche
sowie Senioren und Altersklasse
Brauchtumspflege und Königsschießen

Ansprechpartner für Terminabsprache:

Christine Hohl
Louisendorf, Doktorstr. 22
47551 Für die Nutzung des Schützenhauses:
Bedburg-Hau
02824/4657 0170 997 05 08

Webseite:

www.bsv-louisendorf.de

Im Frühjahr des Jahres 1923 kam es in Louisendorf zu einem Zusammenschluß von schießsportinteressierten Bürgern. Der Zusammenschluß der Louisendorfer Schieß- sportanhänger führte in den ersten Jahren die Bezeichnung KKS, wobei dies mit Kleinkalibersport zu übersetzen ist. In dieser Zeit widmete man sich nur der in dieser Richtung gehenden sportlichen Betätigung. Die Umbildung in einen Bürgerschützenverein ergab sich im Laufe der Zeit, wobei auch der Radfahrerverein „Schwalbe“ eine gewisse Rolle spielte. Nach einem vergeblichen Wiederbelebungsversuch nach dem I. Weltkrieg führte er nur noch ein Schattendasein. Mit der endgültigen Auflösung, etwa 1928, kam das vorhandene Vereinszeichen, die Radfahrerstandarte, in den Besitz des Bürgerschützenvereins. Nach Umwandlung von Fahnenbild und Legende fand die Fahnenweihe im Sommer 1929 statt. Von jetzt an waren die Wege geebnet, das jährliche Schützenfest zu feiern und das Königsschießen aufzunehmen. Das erste Königsschießen fand im Jahre 1932 statt.

Nach dem II. Weltkrieg war ein völliger Neubeginn notwendig, der unter der Leitung des bisherigen 1. Vorsitzenden Jakob Graf bereits vor 1950 erfolgte. 1963 übernahm Karl Hans die Vereinsleitung für 30 Jahre, seit 1993 führt Heinrich Hoffmann Vereinsgeschäfte bis zum heutigen Tage. In seiner 90jährigen Vereinsgeschichte ist der Verein mit drei Vorsitzenden gut ausgekommen.

In der Nachkriegszeit hat sich der Bürgerschützenverein beständig weiter- entwickelt. Nach der Aufnahme in die Kreis-Klever-Schützenvereinigung 1952 e. V. im Jahre 1954 erfolgte ein Jahr später die Wiederaufnahme des jährlichen Königschießens. Nach dem Schießstand-Neubau bei der Gaststätte Hans erfolgte 1959 die Weihe des neuen Vereinszeichens (die alte Fahne war im Krieg verlorengegangen).

Der Mitgliederbestand hatte sich von 1923 (20 Mitglieder) bis 1963 verdreifacht. Einen großen Wurf tat der Verein sodann mit der am 11. August 1964, durch welche die Aufnahme Jugendlicher in den Verein neu geregelt wurde. Ab dem Jahre 1990 werden auch jährlich Prinzenschießen durchgeführt. Dieser Änderung ist es wohl zum großen Teil zuzuschreiben, dass der Mitgliederbestand sich auf 110 erhöht hat. Mit der Aufnahme von Damen und Schülern in den Jahren 1977 und 1980 erreichte der Mitgliederbestand über 200 Personen (davon 20 % weiblich). Die Liste der Silberjubilare umfasste 33 Namen. Dass bei einem Durchschnittsalter aller Mitglieder von 49 Jahren jeder bereits durchschnittlich 18 Jahre lang Mitglied ist, ist ein Hinweis auf die starke Bindung zum heimatlichen Dorf und zum Bürgerschützenverein Louisendorf 1923 e. V.

Martha Pollmann gelang es 1966 als erster Frau im Verein und im Kreisgebiet, den Schützenkönig zu schießen. Die Anschaffung einer automatischen Schießscheibe 1967 war zur Bewältigung des Schießbetriebes erforderlich geworden. Mit der Eintragung in das Vereinsregister 1968 wurde der Verein rechtsfähig. Die hierin verankerte Gemeinnützigkeit und Sportlichkeit waren die Grundlagen für Zuschüsse, die für den Bau der heutigen Schießsportanlage im Jahre 1977 benötigt wurden. Mit sehr viel Eigenleistung wurde hier eine mustergültige Anlage erstellt. In Verbindung mit der Sportanlage verfügt der Verein seitdem mit der ehemaligen Schule über gut ausgestattete Veranstaltungsräume, die gemeinsam mit der Ev. Kirchengemeinde verwaltet werden. Nach Umbau und Erweiterung im Jahre 2009 steht den örtlichen Vereinen und der Bevölkerung viel Platz für Feste und Feiern zur Verfügung. Für Terminabsprachen, um die Räumlichkeiten zu nutzen, steht die Vereinswirtin Christine Hohl gerne zur Verfügung (02824/4657).

Heute beteiligen sich verschiedene Mannschaften der Schüler, Jugend, Damen, Senioren und der Altersklasse an den verschiedenen Luftgewehr- und Kleinkaliberschießen. Zusätzlich wird das Schießen mit Kurzwaffen angeboten. In den letzten Jahrzehnten wurde mehrere Kreismeistertitel errungen. Die Erfolge werden durch eine reichhaltige Trophäensammlung im Schützenhaus greifbar dokumentiert. 1993 konnte der BSV als Gastgeber die Kreis-Klever-Schützenvereinigung und die angeschlossenen Vereine zum Herbstfest begrüßen.

Haben Sie Interesse? Wir treffen uns freitags um 20 Uhr im Schießstand!

Das beigefügte Bild zeigt den Kaiser 2003 Willi Graf und das Kaiserpaar 2008, Karl-Heinz Johann mit seiner Ehefrau Gerda.